Die Heilige Barbara (aus Nikomedia, dem heutigen Izmir in der Türkei) galt zu ihrer Zeit im 3. Jh. als Schönheit mit scharfem Verstand und besonderer Standhaftigkeit. Mit dem Übertritt ins Christentum begann ihr Martyrium, welches erst mit der Enthauptung durch den eigenen Vater beendet wurde. Sie ist die Schutzpatronin verschiedener Gruppierungen und gemäß alten Überlieferungen und Bräuchen werden am 4. Dezember Barbara-Zweige geschnitten und Barbara-Weizen ausgesät.

Sie sind herzlich eingeladen mit uns an diesem Brauch im Botanischen Garten Rombergpark teilzunehmen und Ihre eigenen Barbara-Zweige schneiden zu können. Wir starten ab dem Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt. (Foto Kirschzweige: Laura Kalinowski | Foto Teilnehmergruppe: Freundeskreis)

Referent: Dr. Patrick Knopf, Direktor Botanischer Garten Rombergpark

Datum: Freitag, 04.12.2020

Beginn: 11 Uhr

Treffpunkt: Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt, Am Rombergpark 35a, 44225 Dortmund

Eintritt: pro Person 2 Euro (ab 14 Jahren)

Logo_BGR-2

Veranstalter: Botanischer Garten Rombergpark
Telefon 0231 / 50-24 164
E-Mail botanischer-garten@dortmund.de

Kirschzweig-C-Laura-Kalinowski Barbaratag_2018-Scharfenberg-5