Verheerendes Unwetter richtet große Schäden an

Ein verheerendes Unwetter sorgt für totale Überschwemmung des Botanischen Gartens

 In der Nacht vom 26. Juli 2008 wurde der Südwesten Dortmunds von einem verheerenden Unwetter heimgesucht. Wer am 27.7. morgens die Radio-Nachrichten hörte, war entsetzt. Wer es schaffte, irgendwie auf Umwegen in den Botanischen Garten zu gelangen, stellte zunächst fest, dass viele Wege dorthin nicht befahren werden durften, bzw. unzugänglich waren, zum Teil schon von den Baubehörden abgesperrt waren wegen Wasserschäden gigantischen Ausmaßes. Die nachfolgenden Fotos zeigen eine Schlammwüste, die leider viele Pflanzen oder auch von den Fluten heraus gerissene wertvolle Ziergehölze bedeckte.
   
  
Fotos: E. Hoffmann