Tag des Baumes am 25. April 2012
mit interessanten Informationen zur Lärche

Keine einheimische Lärche im Botanischen Garten, wohl aber aus vielen anderen Ländern wie Asien und Südeuropa, teilte Parkleiter H. Reif gleich zu Beginn der Führung den erstaunten ca. 30 Besuchern mit.

Interessiet folgten die Besucher den
Ausführungen des Parkleiters H. Reif.

Keine einheimische Lärche, jedoch etliche aus verschiedenen Ländern Asiens und Südeuropas, erkennbar u.a. an den unterschiedlichen Wuchsformen.  

Zum Abschluss wies Vorstandsmitglied E. Hoffmann auf die vom Freundeskreis wahrgenommenen Aufgaben hinsichtlich der Erhaltung und Pflege des Botanischen Gartens hin, verwies auf die Verantwortung von Verwaltung und Politik und warb für eine Mitgliedschaft im Verein.