Tag der grünen Vereine

- in der heißen Atmosphäre des Reinoldikirchplatzes.

Das war so recht ein "Feier"tag nach dem Wunsch aller Beteiligten. Oder war's vielleicht doch ein bißchen zu sonnig am Samstag, dem 19. Juli?
Einige der fast 20 Aussteller waren schon früh um 8.00 Uhr mit ihren Zelten erschienen und richteten sich "heimisch" ein, denn die meteriologischen Aussichten waren ja blendend.
Man erinnerte sich da gern an die Zeiten von regnerisch kühlen Tagen, wo Anoraks zur Pflichtkleidung gehörten und ein heißer Kaffee der Aufwärmung diente. 
Doch als die fesche Moderatorin von Radio 91.2 , Frau Alexandra Wiemer, pünktlich um 10.00 Uhr die einmarschierenden "Pipe drummers" vom Fredenbaum ankündigte waren alle Stände geschmückt und die Vereine präsentierten sich und ihre Aktivitäten in festlicher Stimmung. Die Moderatorin verwies in ihrer Einleitung auf das Motto der Veranstaltung in diesem Jahr, das mit "Bunte Farben" schon die Thematik des "Denkmaltages" am 14. September betonte. Auch Frau Bürgermeisterin Birgit Jörder erschein in lockerem Outfit und begrüßte Teilnehmer des 7. Tages der grünen Vereine sowie die  bereits zahlreichen Besucher. Sie freute sich über die "grüne Resonanz" und lobte die Aktivitäten der verschiedenen Institutionen und Organisationen.
Das Programm wurde fortgesetzt mit musikalischen Einlagen der "Pipe drummers" und nachmittags der "Phönix-Stompers". Das Bläserensemble der Kreisjägerschaft war zur Stelle und die Moderatorin stellte mit Herrn Beverunge die verschiedenen Signale vor. Die TSC-Eintracht-Tanzgruppe wartete wieder mit tollen Einlagen auf und verschiedene Organisationen stellten ihre Aktivitäten vor oder berichteten von besonderen Veranstaltungen.
Die "Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e.V." erhielten Gelegenheit die Veränderungen im Botanischen Garten Rombergpark seit dem letzten Jahr zu schildern und ihr Vorsitzender E. Hoffmann zeigte sich sehr zufrieden mit den Entscheidungen von Verwaltung und Politik bezüglich der neuen Leitung durch Herrn Dr. Knopf im Botanischen Garten sowie der Planung des neuen "Umweltbildungsforums" mit Schulbiologischem Zentrum. Er konnte auch bereits ein Plakat mit der Ankündigung des traditionellen "Heidemarktes mit Heidefest"  am 30. und 31. August präsentieren, was aufmerksam registriert wurde.
Das Fest der grünen Vereine ging zu Ende, wie es begonnen hatte: heiß!
   
   
Fröhliche Stimmung bei der Moderation durch 91.2. , bei der Bürgermeisterin, bei den Besuchern, am Stand der Kakteenfreunde, bei den
Tänzerinnen des TSC Eintracht und natürlich am Stand des Freundeskreises.

Fotos: E. Hoffmann