Loki-Schmidt-Garten hat überwintert

Der Loki-Schmidt-Garten und das Team starten durch

Die Koordinatorin des Loki-Schmidt-Gartens, der "Arche" zur Erhaltung der Artenvielfalt, Christel Göertz, hatte eingeladen und fast das vollständige Team kam, um gemeinsam mit Parkleiter Dr. P. Knopf den Start ins Neue Jahr zu begehen. Vom Bildungsforum aus führte der kurze Weg hinüber zum LSG, vorbei an den ersten Frühlingsblüten im Botanischen Garten.
Seit Mai 2015 haben die Aktivitäten des nunmehr 14-köpfigen Teams das Bild des LSG verändert, hin zum Ziel, das damals bei der Gründung des Gartens im Jahr 1998  durch die große Naturschützerin vorgegeben wurde. Derzeit existieren 250 gefährdete Pflanzen im LSG, davon ca. 150, die auf der "Roten Liste" stehen.
  Fotos: E. Hoffmann
Direktor Dr. P. Knopf erläuterte dem LSG-Team im Loki-Schmidt-Garten die botanische Situation nach der Winterzeit und gab Tipps zur bevorstehenden Pflege.
Anschließend wurde bei Kaffee und Kuchen organisatorische Fragen diskutiert und bei einem bebilderten Vortrag stellte Vorsitzender E. Hoffmann die Historie des
LSG vor. Unmittelbar bevor steht die Auswechslung des "alten" und mittlerweile defekten Schaukastens gegen einen neuen, der dann mit zusätzlichen Hinweisen zu einzelnen Pflanzen ständig aktualisiert wird.
Natürlich kamen an dem interessanten und gemütlichen Nachmittag auch viele Themen aus anderen Bereichen des Botanischen Gartens zur Sprache. Teamleiterin Christel Göertz konnte dann mit Dankesworten an den Parkleiter und das Team eine zufriedene Bilanz ziehen.