Lebhafte Diskussionen bei der Mitgliederversammlung 2017

Viele Mitglieder interessierten sich für Jahres- und Finanzbericht 2016 und diskutierten über neue Strukturen

Als am Samstagnachmittag der sintflutartige Regen herunterrauschte eilten die letzten Besucher rasch ins Bildungsforum "Schule, Natur und Umwelt", um an der diesjährigen Mitgliederversammlung teilzunehmen. Zum ersten Mal fand diese Veranstaltung im Bildungsforum "Schule, Natur und Umwelt" statt und viele Mitglieder waren gespannt auf die neue Umgebung im doch noch neuen Haus und sie sollten nicht enttäuscht werden. Die festlich gedeckten und mit Fürhlingsblumen dekorierten Tische luden zu einem wichtigen Ereignis in harmonischer Runde ein, an der lt. Anwesenheitsliste 82 Personen teilnahmen.
Ein Rekord.
Als der 1. Vorsitzende Eberhard Hoffmann die Besucher begrüßte und man gemeinsam der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht hatte, folgte mit der Präsentierung des von Fotos begleiteten Geschäftsberichtes der erste Höhepunkt der Veranstaltung. In der Zusammenfassung der zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen des Freundeskreise wurde noch einmal an die vielen eindrucksvollen Highlights des Jahres 2016 erinnert. Und mit jeder Darstellung wurde noch einmal deutlich, dass die intensive und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten auch in der Öffentlichkeit zu großer Resonanz geführt hat. Die Mitglieder bestätigten dies mit anhaltendem Applaus.

Aus dem anschließend folgenden Kassenbericht des 1. Kassenwartes Olaf Schmid ging hervor, dass sich die Kassenlage nach einem Kontostand von 25.000,- € zu Beginn des Jahres auf 55.000,- € zum Ende von 2016 positiv verändert hatte. Mit 59.000,- € lagen die Ausgaben so hoch wie nie zuvor. Diese Zahlen wurden belegt durch ein wesentlich erhöhtes Spendenaufkommen von verschiedenen Organisationen wie die Dr. Gustav Baukloh-Stiftung, die Van Eupen-Stiftung, von Spendern aus besonderen Anlässen und nicht zuletzt auch durch die Beiträge und Spenden der Mitglieder in Höhe von 16.000,- €. Die Gesamteinnahmen für 2016 beliefen sich auf 77.000,- €.
Frau I. Schleimer berichtete als Vetreterin der gewählten 3 Kasenprüfer, dass die Prüfung der Kasse eine tadellose und saubere sowie aussagefähige Kassenführung gezeigt habe und damit dem Vorstand Entlastung erteilt werden könne. Den Antrag aus der Versammlung dazu stellte Herr Norbert Schilff und die Mitglieder folgten dem einstimmig und begeistert.

     
                      Herzlich willkommen zur Mitgliederversammlung 2017                                      Vors. E. Hoffmann            Kassenwart O. Schmid                              Gutes wirtschaftliches Ergebnis
    
Entlastung wird beantragt                      Aber gerne doch: 100 %                     Da schmecken Kuchen und Kaffee     2. Vorsitzende S. Schuller erläutert Strukturen     Die Diskussionen sind intensiv
Bevor eine zarte Frauenstimme in den Saal hinein rief " Der Kaffee ist fertig!", was ein spontanes und erleichtertes Lachen auslöste, gab es noch einen Wahlgang zu absolvieren. Die Funktion eines 2. Schriftführers war zu besetzen. Vorgeschlagen wurde seitens des Vorstandes Frau Cornelia Wittmaack, die mit 100 % Zustimmung gewählt und vom Vorsitzenden zu Ihrer Wahl beglückwunscht wurde. Und dann gab's kein Halten mehr, das Kuchenbüffett war von fleißigen Helferinnen aufgebaut worden und die Gäste waren wieder einmal mehr begeistert von der lukullischen Vielfalt des Angebots, wofür sich der Vorsitzende dann später bedankte bei großem Beifall der Versammlung.
Der für die künftigen Aktivitäten wichtige Part der Tagesordnung "Neue Strukturen im Vereinsleben und bei Veranstaltungen" wurde von der 2. Vorsitzenden Frau Stefanie Schuller vorgetragen. Anhand von Bildfolien erläuterte sie die auch bereits im Vorstand diskutierten notwendigen Veränderungen hinsichtlich der Veranstaltungsstrukturen, der Abläufe und der Personalintensität. Die Mitglieder hörten mit großer Aufmerksamkeit zu, konnten sich aber bei manchen Vorschlägen nicht immer einverstanden erklären und so entstand eine lebhafte Grundsatzdiskussion, die sich vor allem um die Verfügbarkeit der Helferinnen und Helfer rankte. Dies führte zwangsläufig zu zahlreichen Wortmeldungen, bei denen Pro und Contra zutage traten. Vielen waren z.B. zahlreiche Details zur Organisation und Durchführung des Heidefestes nicht bekannt, was wieder dazu führte, dass sich auch Helferinen und Helfer sowie Vorstandsmitglieder darüber austauschten, wie z.B. solche Großveranstaltungen künftig ablaufen könnten. Die Diskussion brachte dann aber auch eine Reihe von Lösungsansätzen, die nun im Vorstand zu beraten sein werden. 
    Fotos: Daniel Janz u. Gerd Büchner
                                                                Die Vorstandsmitglieder diskutieren mit ..............                                             ............der Versammlung
Dr. C. Behm                                M. Scharfenberg                                   A. Cohen
Anschließend wurden die weiteren Vorschläge zur Gründung von z.B. Interessengruppen oder Spontanaktionen diuskutiert und hier folgte man gern den Ausführungen der 2. Vorsitzenden und trug sich in die bereit liegenden Listen ein.
Der Punkt "Anträge" war ein weiterer Anlaß für Diskussionen. Der Vorstand informierte noch einmal über das "Projekt Eiskeller" im Eingangsbereich des Botanischen Gartens und stellte den Mitgliedern die Beteiligung des Freundeskreises an der Durchführung der Restaurierung durch die Einwerbung von Spenden und deren treuhänderische Verwaltung während der Bauphase vor. Die Versammlung folgte dem Vorschlag einstimmig.
Ein weiterer Antrag kam von Frau Chr. Göertz, die aufgrund ihrer erfolgreichen Erfahrung mit der Teamgründung für den LSG den Antrag auf Gründung weiterer Initiativen stellte. Dieser Vorschlag folgte den Erläuterungen von Frau Schuller und wurde ebenfalls begrüßt.
Schließlich wurde auch dem Antrag von Herrn Dr. O. Bünemann einstimmig stattgegeben, zukünftig bei Veranstaltungen des Freundeskreises wieder Gedichtbeiträge von Frau M. Denecke aufzunehmen.

Mit dem Dank an die aktiven Helfer des Tages sowie an die anwesenden Mitglieder verabschiedeten sich die beiden Vorsitzenden und wünschten einen guten Heimweg.

Die nächsten Veranstaltungen sind hier anzuklicken.