Kastanienfest

 

Kastanienfest
am 6. Oktober 2013
Der Ernte-Tag des Jahres

Das war wohl wieder das charakteristischste Erntefest des Jahres, zu dem nicht nur geerntet wurde, sondern wo die Ernte auch gleich zu verschiedenen Zwecken verfügbar gemacht wurde. Schon Tage zuvor hatte der Botanische Garten am Betriebshof die typischen Früchte wie Kastanien und Eicheln aufgesammelt und nun am Kastanienfest zu vielen Zwecken präsentiert. An den Ständen wurden Beeren, Äpfel, Birnen, Eicheln, Nüsse, Kirschen vom Cornus, Obstfrüchte der verschiedensten Sorten von zahlreichen sach- und fachkundigen Herstellern und Privatpersonen angeboten, die etwas von der Sache verstehen und die Leckereien nach vielen Hausrezepten hergestellt hatten und nun anboten zum Verkauf. Für die Kinder gab es wiederum viele Angebote zum Basteln und die Künstler unter ihnen brachten wieder Erstaunliches zustande. Als gegen Mittag das Wetter aufklarte, war bei vielen Besuchern die Entscheidung gefallen: Da müssen wir hin, in den Rombergpark. Denn wo kann man schon mal das Erlebnis eines Kastanienmarktes verbinden mit dem Eindruck herbstlicher Natur in Form von Arboreten und Stauden wie im Botanischen Garten Rombergpark.

Und natürlich war auch der Freundeskreis des Botanischen Gartens wieder vor Ort mit leckeren Bratwürstchen und Informationen zur Vielfalt des Botanischen Gartens, nicht zuletzt aber auch mit Informationen zur augenblicklichen und künftigen Entwicklung der Zusammenarbeit des Vereins mit dem Botanischen Garten.Mit den schmackhaften Angeboten wurden durch den Verkauf von "Urbrot" und Grillwürstchen wieder rund 1000 € für Zwecke des Botanischen Gartens erzielt. Auch die Veranstalter DDG
(Deutsche Dendrologische Gesellschaft) und der Botanische Garten Rombergpark dürften mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden sein.