Jahreshauptversammlung am 17. März gut besucht

Jahreshauptversammlung mit postiven Ergebnissen

Die diesjährige Jahreshauptversammlung war wiederum gut besucht, was das hohe Interesse der Mitglieder an dem Vereinsgeschehen, aber vor allem an der Entwicklung des Botanischen Gartens deutlich macht. Vorsitzender Dr. Günter Spranke konnte sich nach der formellen Einleitung bei fleißigen Kuchenspenderinnen und -spendern bedanken, deren frisch gebackene Kuchen der Versammlung einen angenehmen Beigeschmack gaben. 

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des abgelaufenen Geschäftsjahres gab Dr. Spranke einen Geschäftsbericht, in dem er einerseits die positive finanzielle Lage des Vereins betonte und anderseits hervorhob, dass das vergangene Jahr ein sehr erfolgreiches für den Verein gewesen sei. Politisch bezogen habe sich seit dem 75-jährigen Jubiläum im Jahre 2004 eine veränderte Situation entwickelt, was sich durch die inzwischen öffentlich gewordene Sichtweise zum Thema Gärten und Parks in Dortmund ergebe. Dies sei u.a. deutlich geworden am Tag des Denkmals in 2006, an dem OB Langemeyer von der Notwendigkeit der Pflege und des Erhalts der Parkanlagen gesprochen habe und kurz danach eine „Parkinitiative“ angekündigt habe. Es finde eine Konzentration der Kräfte im Dezernat statt, die bisher getrennten Bereiche Stadtgrün und Parkanlagen würden zusammengeführt. Der Verein habe durch seine Initiative bei der Arbeitsagentur erreicht, dass ab April ca. 20 Arbeitskräfte für Arbeiten im Bot. Garten verfügbar gemacht werden. Auch die fachlichen Veranstaltungen seien im vergangenen Jahr gut angenommen worden. Der Heidemarkt mit über 8000 Besuchern habe wiederum sein Anziehungspotenzial bewiesen, dank des intensiven Einsatzes zahlreicher Mitglieder des Vereins und als Resonanz seien ca. 4000,00 € als Einnahmen zu verzeichnen. Auch der Kastanienmarkt, an dem sich der Verein in 2007 aktiv beteiligen wolle, sei ein voller Erfolg gewesen.

Der „Tag des Denkmals“ am 10.9. sei als ein herausragendes Ereignis zu bewerten. Der Besuch des NRW-Ministers Oliver Wittke, des OB Dr. Gerd. Langemeyer und des Landesdenkmalspflegers Prof. Teppe hätten für positives Aufsehen gesorgt. Die Aktivitäten des Vereins bei den Vorbereitungen sowie durch den Stand im Botanischen Garten mit der themenbezogenen Darstellung „Rasen, Rosen und Rabatten“ durch Frau Denecke verdiene ein besonderes Lob neben den Initiatoren der zahlreich besuchten Führungen. Zu erwähnen sei auch, dass auf Initiative und auf finanzielle Mitwirkung des Vereins die Moorkate in der Moorheide wieder renoviert und geöffnet sei. Die neue Bepflanzung erfolge in 2007.

Der Verein sieht sich in einer soliden finanziellen Situation, die einerseits auch im vergangenen Jahr zur Unterstützung beim Kauf von Stauden und Gehölzen sowie der Reparatur der Moorkate geführt habe, andererseits aber auch bereits zur Übergabe einer Spende von 5000,- € an den Bot. Garten anläßlich der Wiedereröffnung der Pflanzenschauhäuser Anlass gewesen sei. Hier seien u.a. im Frühjahr 2006 die Kakteen- und Sukkulentenbestände mit Hilfe der Kakteenfreunde, H. Schneider, überholt worden. Dr. Spranke bescheinigte Kassenwart M. Scharfenberg unter dem Beifall der Versammlung eine gute Finanzverwaltung. Durch Kontakte zur Politik und Verwaltung führte der Vorsitzende weiter aus, sei es das Bestreben des Vereins den Bestand und die Weiterführung des Botanischen Gartens zu sichern und der Bevölkerung nahe zu bringen. Dies spiegele sich auch in der aktuellen Zahl der Mitglieder, nämlich 361 wieder.

Kassenwart Manfred Scharfenberg stellte den erwähnten, positiven Kassenbericht vor, der von den Kassenprüfern ohne Beanstandung geprüft worden war, und der nächste Tagesordnungspunkt stand zwar nicht auf der Tagesordnung, erfreute sich aber großen Interesses: Das Kaffeetrinken!

So gestärkt erfolgte die Aussprache zu den Berichten und die einstimmige Entlastung des Vorstandes (s. o.)., der nach 3 Jahren Amtszeit nun auch wieder neu zu wählen war. Die Wahlen erfolgten ohne Gegenstimmen. Dr. Spranke als 1. Vors., Dr. Bünemann als 2. Vors. M.Scharfenberg als 1. Kassenwart, Frau M. Denecke als 2. Kassenwartin wurden wiedergewählt. Frau Dr. jannack schlug H. Hoffmann als 1. Schriftführer vor und der Vorstand empfahl Fr. Dr. Jannack als 2. Schriftführerin zu wählen. Die Versammlung entsprach den Vorschlägen.  Dr. Spranke freute sich als alter und neuer Vorsitzender auf eine weitere Periode fruchtbarer Zusammenarbeit. Im Anschluß wiesen verschiedene Mitglieder auf die Notwendigkeit hin, den Botanischen Garten durch die Aktivitäten des Vereins noch mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Der Vorsitzende und andere Vorstandsmitglieder unterstützten die Vorschläge und erwähnten erste Akzente durch vermehrte Gespäche mit der zuständigen Verwaltung und der Politik auf verschiedenen Gebieten .Mit einer Foto-Schau, die mit herrlichen Bildern aus dem Botanischen Garten bestückt war und bei der bereits erste Hinweise auf besonders hervorgehobene Veranstaltungen gegeben wurden, endete eine rundherum erfolgreiche Jahreshauptversammlung.

  
Dr. O. Bünemann freut sich mit dem Vorsitzenden Dr. G. Spranke           Der gewählte Vorstand präsentiert sich:
über die gute Arbeit des Freundeskreises.                                              (v.l.n.r.): E. Hoffmann, stellv. Schriftführer, Frau M. Denecke,
                                                                                                                 stellv. Kassenwartin, Dr. O. Bünemann, 2. Vorsitzender,
                                                                                                                 Frau Dr. Jannack, 1. Schriftführerin, Dr.G. Spranke, 1. Vorsitzender,
                                                                                                                 M. Scharfenberg, 1. Kassenwart.

 Fotos: E. Hoffmann und G. Büchner