Dr.-Hinrich-Höfker-Preis

 

Verleihung des Dr.-Hinrich-Höfker-Preises

am 23. November 2012

an Stadtarchäologin Dr. Henriette Brink-Kloke

Der Ort der Überreichung der Urkunde zum Höfker-Preis 2012 hätte kein besserer sein können: Das Denkmalgeschützte Pflanzenschauhaus im Botanischen Garten. So zeichnete der Vorsitzende des Freundeskreises, Dr. Günter Spranke in seiner Laudatio neben der Schilderung des beruflichen Werdegangs der Preisträgerin auch den Bogen, der zur Auswahl und Ehrung derselben führte. Das konstruktive Zusammenwirken von Pflanzenfreunden und Denkmalschützern hatte sich besonders in diesem Jahr wirksam am Denkmalstag erwiesen. Der Zusammenhang der unter Denkmalschutz stehenden Fläche des Botanischen Gartens und den aktuellen Ausgrabungen der Mauerreste des Schlosses Brünninghausen war offensichtlich. Hier die Verbindung im Gesamtfeld der Erhaltung bedeutender Kulturdenkmale und Naturdenkmale herzustellen zeigte eindrucksvoll, wie positiv sich eine gewollte aktive Zusammenarbeit auf den Kulturschutz am Beispiel unserer Stadt auswirkt.

Gäste von verschiedenen Institutionen, Organisationen und der Stadtverwaltung lauschten gespannt der Laudatio des 1. Vorsitzenden des Freundeskreises, Dr. G. Spranke, in der er die außerordentlichen Verdienste der Preisträgerin  im Rahmen ihrer Arbeit für die Stadt Dortmund betonte.

 

 

 

 

Die Überreichung der Urkunde an die Preisträgerin

 

 

 

 

 



Frau S. Schrickel, Leiterin der Denkmalsbehörde, schilderte die besonders intensive Arbeitsweise ihrer Kollegin und freute sich mit ihr über 1000,00 € Preisgeld, die die Preisträgerin der Arbeit ihrer Behörde zur Verfügung stellt.

 

 

 

 

Zum Abschluss gab's noch einmal ein Foto mit der Preisträgerin im Kreise ihrer Kolleginnen und Kollegen sowie Vorstandsmitgliedern des Freundeskreises.
 

Fotos: E. Hoffmann, Dortmund