Der Ursprung

 

21. April 1998

Frau Loki Schmidt eröffnet den Garten im Botanischen Garten Rombergpark

 
 
 
 
 

 

 

 

Ehrenamtliche »Gärtner/innen« aus dem Freundeskreis pflegen die Beete. Später übernehmen das Praktikanten und Hilfskräfte des Botanischen Gartens sowie weitere ehrenamtliche Helfer.

 

2004
Im Jahr des 75jährigen Jubiläums des Botanischen Gartens: Am Zugang zum Garten wird eine von Bernd Moenikes gefertigte Skulptur aus Eichenholz aufgestellt: ein Mensch der die Arche auf Händen trägt. Das Kunstwerk wird von der Sparkasse gespendet.

Der Garten im Jahr 2009:

2014
Auch die bisherigen Arbeiten im Garten werden eingestellt. Durch mangelnde Pflege, Vandalismus, Diebstahl von Kennzeichnungsschildern und wucherndes Unkraut ist ein großer Teil der Bepflanzung nicht mehr identifizierbar.

Im Sommer 2014 wird die großenteils verfaulte Umzäunung, die inzwischen zum Sicherheitsrisiko wurde, erneuert. Der Freundeskreis stiftet die Materialkosten, die Arbeitskosten übernimmt die Verwaltung bzw. das Tiefbauamt.