Dank des Freundeskreises

an den Leiter des Botanischen Gartens

bei der Adventsausstellung am 01. Dezember 2013 


Fotos: G. Büchner,Waltrop

Die seit vielen Jahren stattfindende Advents- bzw. Weihnachtsausstellung war der Anlass für den langjährigen Parkleiter Heribert Reif, sich von den Besuchern und den "Freunden  und Förderern des Botanischen Gartens Rombergpark e.V." in den Ruhestand zu verabschieden. Viele Gäste und Mitglieder waren seinem Aufruf gefolgt und lauschten zunächst den Ausführungen des Parkleiters zum Thema der Ausstellung " Blütenpflanzen, Bäume, Sträucher  im Brauchtum des Jahres" im Salzburger Land, seiner alten Heimat.
Anschließend nahm Eberhard Hoffmann, Vorsitzender des Freundeskreises, das Wort (Klicken) und dankte dem langjährigen Leiter des Botanischen Gartens (seit 1995) für dessen Einsatz und Aktivitäten in manchmal auch schwierigen Zeiten. Besonders seine Führungen seien für die Besucher stets ein Quell von Informationen zu allen Fragen aus dem Reich der Gehölze und Pflanzen sowie den Zusammenhängen mit der Entwicklung in der Natur gewesen. Er überreichte Frau Hölscher, Partnerin des Parkleiters, einen Blumenstrauß und ihm selbst einen gut gefüllten Korb voller Leckereien aus jenen Ländern und Regionen, die er bei seinen vielen Exkursionen besucht hatte und wünschte für den bevorstehenden Ruhestand viel Glück und Gesundheit..
Diesen Worten schloss sich Ehrenvorsitzender Dr. Günter Spranke an und erinnerte an "alte" Zeiten, die er mit Heribert Reif erlebt hatte.Viele gemeinsame Erlebnisse und Erfolge in der Zeit ab Ende der 90er Jahre machten deutlich, dass die Entwicklung des Botanischen Gartens und sein Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit auch ganz wesentlich von den Aktivitäten und der Unterstützung durch den Freundeskreis geprägt waren und bis heute sind.
Auch Dr. Otto Bünemann, Vorgänger im Amt des Parkleiters rief mit seinen Schilderungen noch einmal Erinnerungen an die Entwicklung des Botanischen Gartens wach und lobte Heribert Reif für dessen Einsatz.
Schließlich wies auch Ingo klammer, 2. Vorsitzender des "Grünen Kreises" auf seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Parkeiter hin und erinnerte warnend an die Notwendigkeit weiterer gemeinsamer Bemühungen um den Erhalt des Gartens.
Heribert Reif dankte allen Rednern und Gästen mit herzlichen Worten und lud anschließend zu Glühwein und Gebäck ein.