30 Jahre Schulbiologie

30 Jahre Schulbiologie im Botanischen Garten Rombergpark

Bereits im Jahr 1979 war das Thema "Schulbiologie" ein hoch aktuelles. Längst waren Pflanzenlieferungen aus dem Botanischen Garten bzw. der Stadtgärtnerei an die Schulen in vollem Gange. Die offzielle Gründung des Schulbiologischen Zentrum allerdings zog sich hin und erst mit Dr. Otto Bünemann als neuem Leiter des Botanischen Gartens Rombergpark kam Schwung in die offzielle Errichtung. Wesentlich war dabei die Hilfe von der berühmten Naturschützerin Prof. Dr. Loki Schmidt in Hamburg, die damals auch den amtierenden OB Günter Samtlebe davon überzeugte, wie wichtig gerade für Kinder in einer Industrieregion eine solche Einrichtung war. So entstand dann in den Folgejahren bis 1982 die noch heute existierende "Schulbiologie.  
Am Samstag, dem 2. Juni fand dem Anlass gemäß nicht nur eine Führung sondern auch eine große bunte Feier auf dem Gelände der Schulbiologie statt. Viele ehemalige und aktuelle Aktive hatten sich viel zu erzählen und aktuelle Themen wurden ebenso ausgetauscht wie Meinungen über heutige Lehrstoffe und Projekte. 
   
Der Leiter des Botanischen gartens, Heribert Reif erklärt den interessierten Gästen die (botanische) Welt.
  
                           Und dann sitzen alle wieder auf der Schulbank. - an einem schönen Tag im Botanischen Garten Rombergpark.