20 Jahre Heidemarkt mit Heidefest

Rund 18.000 Besucher kamen, sahen, kauften, genossen und erlebten das 20. Heidefest

Eigentlich wurde erst in den letzten Wochen deutlich, dass dieses Heidefest das 20ste sein würde. Frau Bomm in der Verwaltung hatte die alten Akten bemüht und ein Dokument gefunden, das im Jahr 1998 für die Veranstaltung "Tag der offenen Tür" ( ToT ) in Verbindung mit einem Heidemarkt und Heidefest geplant war und auch so stattfand. Auch Mitglieder des damaligen Freundeskreises waren mit dabei. Es gab die ersten selbst gebackenen Kuchen, an zwei kleinen Tischgrills wurden Würstchen gegrillt und eine Besucherführung gab es auch. Wie viele Besucher damals dabei waren, ist nicht bekannt, es werden aber wohl um 200 - 300 im Lauf der Veranstaltung gewesen sein. Die Veranstalter waren offensichtlich damit zufrieden und so begann mit diesem ersten "Heidefest" die Reihe der folgenden Veranstaltungen bis zum 20. Fest am 26. und 27. August 2017. Allein an diesem Woichenende ca. 18.000 Besucher!
In einer Pressekonferenz erläuterte 1. Vorsitzender Eberhard Hoffmann, wie sich die Veranstaltungen weiter entwickelten. Mit zunehmender Beliebtheit kamen dann auch in jedem Jahr mehr Besucher, um auch die ständig größer werdenden Angebote der themenbezogenen Händler, darunter zahlreiche Gartenbau- und Gärtnereibetriebe und Anbieter von Gartenzubehör, zu konsultieren. Auch die Angebote des Freundeskreises nahmen zu und mit den Jahren wurden dannn bis zu 100 Kuchen von den Mitgliedern gebacken, um die 100 l Bier wurden gezapft, und Mineralwasser wie auch weitere Getränke konnten nur noch 20 Kistenweise gehändelt werden. Die Höchstzahl an gegrillten Würstchen lag in einem Jahr bei 2200!
Der Vorsitzende hatte auch summierte Mengen anzubieten: Im Verlauf der 20 Jahre sind nach seinen Recherchen 1000 Kuchen (= 12000 Stck), 13000 Würstchen, 1800 l Bier und mind. 400 Kisten Wasser plus weitere Getränke vom Freundeskreis verkauft worden. 
Da alle Einnahmen ausnahmslos dem Botanischen Garten zufließen gingen in 20 Jahren wohl an die 60.000,- € an diese Einrichtung. Darauf können Besucher und vor allem auch die Mitglieder das Freundeskreises zu Recht stolz sein. Zusammen mit den Mitgliedsbeiträgen und Spenden von Mitgliedern ergibt sich seit 2001 , als der Verein ins Amtsregister eingetragen wurde eine runde Summe von 200.000 € für Einrichtungen des Botanischen Gartens. Darüber hinaus konnte bei einer kürzlich erfolgten aktuellen Inventur ein Sachvermögen von 15.000,- € festgestellt werden. In den letzten Jahren haben darüber hinaus bedeutende Sponsoren größere Summen für Projekte des Botanischen Gartens zur Verfügung gestellt, die sich auf ca. 100.000 € belaufen, darunter die Sparkasse Dortmund, die Baukloh-Stiftung und die Van Eupen-Stiftung.
Sie alle tragen mit ihren Beiträgen und Spenden dazu bei, dass der Botanische Garten, der im Jahr 2019 exakt 90 Jahre alt wird, mit seinem einmaligen Flair und seiner fachbezogenen Arbeit zu einem Juwel unter den Botanischen Gärten der Welt wurde. Viele begeisterte Fachleute, Gärtner und Förderer sowie Besucher haben dazu beigetragen. Ihnen allen sei hier nach 20 Jahren Heidefest ein herzliches "Danke schön" ausgesprochen.

Damit sind wir wieder bei den Höhepunkten des diesjährigen Heidefestes angelangt. Wenn auch der Samstag noch wolkenverhangen war, so konnte man dennoch die Zahlreichen Besucher wieder begrüßen, die die wieder ca. 80 Stände in aller Ruhe besuchen konnten, ihre gärtnerisch betonten Fragen beantwortet bekommen, die Tüten mit Pflanzen und Obst befüllen und die vielen Besonderheiten besuchen wie den Barfuß-Pfad, die "1. Torfstecher-Olympiade", die von der Dayemir-Gesellschaft betreut wurde, den Info- und Gewürzstand der "Freunde und Förderer" besuchen und das neu kreierte köstliche "Rombergpark"-Gewürz erstehen. Im "Heide-Café" gab's wieder köstlichen selbst gebackenen Kuchen und am erstmalig installierten Getränkewagen flossen die Getränke in Strömen, während die "Grüne Oase" unter hohen Laubbäumen einlud zum Entspannen und zum Ausruhen im einladenden Ambiente.
Viele Vereine waren wieder dabei und präsentierten ihre Themen mit ansprechenden Angeboten. Das Besondere beim Heidefest ist sowieso die Atmosphäre der Aktiven untereinander, man kennt sich, man begrüßt sich wie alte Bekannte und Freunde, tauscht sich aus und .... freut sich dass man wieder mit dabei ist!
So war es vor 20 Jahren und so ist es bis heute geblieben. Die nächsten Heidefeste stehen bevor...................

Das nächste Jahr wird wieder ein Jahr der Jubiläen sein:

3. Juni 20 Jahre "Loki-Schmidt-Garten"

16. Juni "40 Jahre Freundeskreis Botanischer Garten Rombergpark"

14. August "60 Jahre Pflanzenschauhäuser"

Hier folgen die Fotos vom diesjährigen Heidemarkt mit Heidefest

     
     
     
   
Fotos: C. Göertz, G. Büchner, E. Hoffmann.

 Übrigens: Wenn Sie Fotos gern größer ansehen möchten, klicken Sie auf Ihre rechte Maustaste und im angezeigten Menü auf "Grafik ansehen" !